Samstag, 19.10.2019 21:36 Uhr

Fridays for Future in Berlin - die Standhaftigkeit

Verantwortlicher Autor: Dipl.-Ing. Wilfried Rühle Berlin, 23.06.2019, 13:45 Uhr
Presse-Ressort von: Dipl.-Ing. Wilfried Rühle Bericht 4082x gelesen
Eine Motivation für die Standhaftigkeit.
Eine Motivation für die Standhaftigkeit.  Bild: Dipl.-Ing. Wilfried Rühle

Berlin [ENA] Emotional geladen, wie jeden Freitag, erhielt diese Demonstration am 21.Juni im Vorfeld der Großveranstaltung in Aachen eine besondere Note. Zwar war die Telnehmerzahl etwas geringer, dafür aber die Solidarität mit denen nach Aachen gereisten Berliner Demonstranten klar, eindeutig in den Statemans.

Es waren immer wieder die Gedanken zum Klimaschutz, die von den Schüler*innen und Studenten*iinnen vorgetragen wurden. Aber diesmal mit dem akzentuierten Vorwurf an die Adresse der Politiker*innen: "Ihr Fahrt in den Urlaub und habt eure Hausaufgaben zum Klimaschutz nicht gemacht." Wie Leah T. vom Gymnasium Romain Rolland, 9. Klasse hervor hob, "ist diese Tatsache Anlass genug, um zu protestieren." Sehr klar und eindeutig auch die Aussage der Philosophiestudentin Leanie Ziem von der FU Berlin, nicht ruhen zu dürfen im Kampf um den Klimaschutz. Immer wieder wurden aktuelle Beispiele des Klimawandels dargestellt wie Stürme, Überschwemmungen, Verödung von Landschaften, immer verbunden mit dem Aufruf, sich jetzt dagegen zu engagieren

Dieser wiederkehrende Protest zur Arbeit der Politiker*innen wurde in der Notwendigkeit zusammengefaßt, zum Bundestag zu gehen, um ihn zu umzingeln. "Eine Menschkette muß den Bundestag umschließen." Diese Symbolik im Wachrütteln der Politik, endlich den Klimaschutz an die Spitze ihrer politischen Arbeit zustellen, soll mit dieser Aktion einen weiteren Höhepunkt erhalten. Emmanuel Nikalsky Student an der FU Berlin, wie auch Framke Hembus, 11.Gymnasialklasse, begründeten im Aufruf an die Demonstranten, am 28.06. diese gemeinsame Aktion zu starten. "Hand in Hand, den Bundestag zu umzingeln, Zeichen zu setzen." "Es sollen Zeichen gesetzt werden, die auch von der Politik, der Öffentlichkeit verstanden werden", so der Student.

Neue Impulse wird die Fridays - Bewegung in Berlin zweifellos auch durch die Teilnehmer an der Großveranstaltung in Aachen erhalten, die von ihren Erlebnissen berichten werden. Dieses Engagement der Berliner Schüler*innen, Studenten*innen dürfte die Nachhaltigkeit und damit die Standhaftigkeit in der Weiterführung des Klimastreiks verstärken.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.