Donnerstag, 07.07.2022 14:47 Uhr

Urlaub, trotz der komplizierten internationalen Lage?

Verantwortlicher Autor: Wilfried Rühle Berlin, 09.04.2022, 10:59 Uhr
Presse-Ressort von: Dipl.-Ing. Wilfried Rühle Bericht 5909x gelesen

Berlin [ENA] Sicher gehen die Auffassungen auseinander. Haben wir ja immer noch die Auswirkungen des Afghanistankrieges zu bewältigen. Nun ein Krieg in der Ukraine. Eine Lawine weltweiter Veränderungen hat sich in Bewegung gesetzt. Und trotzdem ist das Bestreben verständlich, mal eine ruhige und erholsame Ecke zu finden, in der man Kraft, Mut und Elan für die Bewältigung neuer Aufgaben schöpfen kann- z.B: Ägypten - Hurghada.

Es sind aber nicht nur diese angenehmen Urlaubsbedingungen, die einmaligen Charakter zu haben scheinen, sondern es ist auch die Geschichte Ägyptens, die unmittelbar mit der Evolutionsgeschichte der Menschheit verbunden ist. Der Urlauber wird mit dieser Einmaligkeit konfrontiert, weil sie die Möglichkeiten geben können, direkt sich mit interessanten Ausflügen der Historie zu nähern. Es sind die Pyramiden, die Sphinx, wie die Gräber im Tal der Könige, die den Urlauber in Staunen versetzt, was alles vor über 5000 Jahren schon von der Menschheit geschaffen wurde. Ausflüge nach Luxor, zu den Tempelanlagen und Memnonkolosse bleiben Höhepunkte, ebenso wie eine Nilfahrt.

Unter Palmen, blauem Himmel und angenehmen Temperaturen - Urlaub
Direktor Herr Alaa Amin im Interview zum komplexen Sicherheitssystem.
à Detail werden am Beispiel des Grand Resort Hotels die Fragen zur Sicherheit beantwortet.

Man taucht in die Jahrtausend alte und wechselvolle Geschichte Ägyptens ein mit all seinen Lehren, die auf das Heute ausstrahlen sollten. Und mancher Urlauber wünschte sich, dass unsere Politiker*innen Kenntnis von den geschichtlichen Entwicklungsprozessen haben sollten, die eine tiefere Allgemeinbildung schaffen würde als Grundlage für eine sinnvolle politische Gestaltung von Entscheidungsprozessen. Doch eine Frage schwingt bei diesem erlebnis- und erholsamen Urlaubsgeschehen mit. Das ist die Frage nach der Sicherheit der Urlauber vor terroristischen Anschlägen. Hier ist das Beispiel eines Hotels herausgegriffen, das Grand Resort Hotel. Ein Hotel, das sich großer Beliebtheit erfreut.

Der paradiesisch anmutende Pool.
Blühende Bäume- der besondere Charme.
Die Blütenpracht auf dem Weg zum Strand.

Mit dem Direktor, Herrn Alaa Amin wurde im Interview die komplexen Sicherheitsmaßnamen am konkreten Beispiel dieses Hotels á Detail überzeugend dargestellt.. Aber auch die Urlauber selbst verspüren diese angenehme Urlaubsatmosphäre in der Sicherheit. Wie eine Urlauberin, Anita S. aus Strausberg darüber hinaus betont, ist es das äußerst schöne und gepflegte Umfeld am Beispiel des Grand Resort Hotels, eingebettet in das erkennbare Sicherheitsumfeld, das dem Urlaub die besonders gute Note gibt. „Ich komme wieder“, ist die einhellige Antwort der Urlauber.

Die Moschee in Hurghada
Der Fischmarkt.
Das Gewimmel in der Stadt Hurghada.
Der Weg öffnet sich zum Strand.
Das Rote Meer.
"es ist wunderschön, ich komme wieder" - Anita S. aus Strausberg.

Sehr gut erholt und aber auch nachdenklich, verlässt der Urlauber diesen angenehmen Urlaubsort, um wieder in der Realität des Alltags mit den Folgen des Krieges in der Ukraine in vielfältigster Form konfrontiert zu werden.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.